Aktuelles


(18. Oktober 2018)


Holzmarkt

Bedingt durch die Naturkatastrophe „Borkenkäfer“ stehen wir am Beginn der Einschlagsperiode schon lange mitten drin. Seit Beginn des vergangenen Sommers sind die Waldbesitzer und Forstunternehmer pausenlos dabei, das massiv anfallende Käferholz aufzuarbeiten. Ihre WBV hat in den vergangenen Monaten gewaltige Holzmengen vermarktet und abtransportiert. Trotzdem warten schon wieder viele Holzpolter auf die Abfuhr. Das Problem: die Sägewerke sind randvoll und haben die Anfuhr kontingentiert. Dank unseres hohen Lieferkontingentes fließen jedoch täglich große Mengen ab. Die Holzindustrie ist für mehrere Monate versorgt. Nach vorsichtiger Schätzung ist aber im kommenden Winterhalbjahr noch einmal mit etwa der gleichen Menge an Schadholz zu rechnen, denn die noch vorhandenen Käfernester müssen großflächig ausgeräumt werden, sonst ist im Frühjahr möglicherweise gleich wieder mit neuem Käferbefall zu rechnen. Melden Sie Ihr zum Verkauf vorgesehenes Stammholz, bzw. Fixlängen bei der Geschäftsstelle an. Besonders bei Starkholz ist eine vorherige Anmeldung unabdingbar.


Papierholz kann zum bisherigen Preis von 32,50 € zzgl. MwSt je Raummeter weiterhin vermarktet werden.


Bitte erfragen Sie die tagesaktuellen Rundholzpreise und die gewünschte Aushaltung des Holzes bei der Geschäftsstelle in Bleichenbach, da kurzfristige Änderungen immer wieder möglich sind.


Sprechzeiten der WBV-Geschäftsstelle:  

Montag bis Freitag: 8.00 Uhr - 12.00 Uhr und Montag bis Donnerstag:  18.00 Uhr - 19.00 Uhr