Aktuelles


(23. Juni 2018)


Holzmarkt

Die aktuelle Versorgungslage der Großsägewerke mit Nadelrundholz ist nach wie vor sehr gut. Viele der Abnehmerfirmen reagierten mit einer Regulierung der Anfuhr. Dies kann zu einer etwas schleppenden Holzabfuhr führen. Die Rundholzpreise für Fichte und Tanne sind obendrein etwas unter Druck geraten und gaben leicht nach.

Die Angebots- und Nachfragesituation wird auch weiterhin unvorhersehbar bleiben, da noch nicht abzuschätzen ist, wie sich die Borkenkäferpopulation in diesem Sommer ausweitet und welche Mengen an Kalamitätsholz sich daraus ergeben.

Nach Vorhersagen der Forstfachleute ist in den Sommermonaten bei anhaltend trockener Witterung mit massivem Käferholzanfall zu rechnen. In diesem Fall kann evtl. nicht mehr mit einer sofortigen Abfuhr gerechnet werden. Daher bitten wir die betroffenen Waldbesitzer, ihr zum Verkauf bereitgestelltes Holz schnellstmöglich aus dem Wald zu bringen und so weit als möglich vom nächsten Wald entfernt zu lagern!

Mit dem Einschlag von Kiefern sowie Lärche und Douglasie sollte aus Qualitätsgründen erst wieder im Herbst begonnen werden. Die Abnahme ist gesichert.


Papierholz wird rege nachgefragt und kann zum bisherigen Preis von 32,50 € zzgl. MwSt je Raummeter vermarktet werden.


Laubholz:

Der Verkauf von Laubstammholz ist saisonbedingt abgeschlossen.


Bitte erfragen Sie die tagesaktuellen Rundholzpreise und die gewünschte Aushaltung des Holzes bei der Geschäftsstelle in Bleichenbach, da kurzfristige Änderungen immer wieder möglich sind.


Sprechzeiten der WBV-Geschäftsstelle:  

Montag bis Freitag: 8.00 Uhr - 12.00 Uhr